Kostenfreier Versand ab 35 €
Mit dem Gutscheincode
„VERSANDFREI“
3–5 Tage Lieferzeit
Kundenhotline +49 40 40 11 99 366
Servicezeiten
Mo. bis Fr. von 10–18 Uhr
Grauer Burgunder
Weingut Hofmann

Grauer Burgunder

7,90 €
%
5 % Rabatt ab 6 Flaschen

Lieferbar in 3–5 Werktagen

Weißwein
trocken
Grauburgunder
Deutschland
Rheinhessen
2016

Vinifikation

Bissiger Grauburgunder? Entdecken Sie einen frischen, lebhaften Wein, der vom Fuße der Spitzenlage Rheinhessens „Hundertgulden“ stammt. In der Nase spüren Sie reife Frucht, die am Gaumen cremig mit Aromen von Melone und Banane schmeckt. Er zeigt sich gleichzeitig nervig und mit Biss, wie die Zähne auf dem Etikett versinnbildlichen. Ein perfekter Essensbegleiter für die leichte Küche und als Aperitif.

17,5 / 20
Foodist Punkte
Farbe: helles gelb mit grünen Reflexen - Duft: Apfel, Orangenzeste - Geschmack: saftiger und fruchtiger Wein, gut eingebundene Säure
Jan Kaeten, Chief Wine Officer bei Foodist

Weingut

Weingut Hofmann

Weingut Hofmann

Als „wahren Tausendsassa“ bezeichnet ihn der Gault Millau. Und wer Jürgen Hofmann kennt, der weiß, wie treffend diese Aussage den umtriebigen, immer fröhlichen Winzer beschreibt.
Allein schon das Weinportfolio, das 2010 mit der dritten Traube belohnt wurde, spiegelt seine Vielseitigkeit wider: Neben den rheinhessischen Weingutsweinen, die er gemeinsam mit seiner Frau Carolin produziert, ist er auch in deren elterlichem Weingut an der Saar mit von der Partie. Seine Ehrlichkeit und Offenheit gegenüber Freunden, Kunden und Geschäftspartnern sind dabei der Motor für immer neue Ideen.

Steckbrief

Weintyp
Weißwein
Geschmack
trocken
Jahrgang
2016
Rebsorte(n)
Grauburgunder
Herkunft
Deutschland
Region
Rheinhessen
Ausbau
Edelstahltank
Weingut
Weingut Hofmann
Lagerfähigkeit
3 bis 5 Jahre
Trinktemperatur
8–10 °C
Foodist Punkte
17,5 / 20
Sulfit
12,50 % vol
Weingut Hofmann
Vor dem Klopp 4
55437 Appenheim
Weißwein, trocken
Artikelnummer
SW14138

Rebsorte

Grauer Burgunder

Grauer Burgunder

Anbau

Grauburgunder liefert recht gute Erträge und, wenn gewollt, hohe Mostgewichte. Die Dichtbeerigkeit erleichtert den Botrytisbefall zur Erzeugung edelsüßer Weine. Die Sorte ist wenig krankheitsanfällig und kaum frostempfindlich. Sie gedeiht besonders gut auf Lößterrassen, aber auch auf Kalkboden und steinigen Untergründen. Lehmige Böden sind weniger geeignet. Ertragsreduzierungen und effizientes Ausdünnen des Behangs sind gut möglich und werden vielfach praktiziert.

Bedeutung

Den Grauen Burgunder treffen wir heute nicht nur in Mitteleuropa, sondern auch in Übersee an. In Deutschland hat der Graue Burgunder wieder zunehmend an Bedeutung gewonnen. Zur Zeit sind gut 5.600 Hektar - das entspricht 5,5 Prozent der deutschen Rebfläche - mit dieser Sorte bestockt. Früher wurde der Graue Burgunder meist mit dem Synonym "Ruländer" bezeichnet. Dies waren aber meist süße und gehaltvolle Weine, während hingegen der Graue Burgunder nunmehr vorwiegend trocken ausgebaut wird. Insbesondere die badischen Winzer widmen dem Grauburgunder mehr als 12 Prozent ihrer Anbauflächen. So kommen über 1.900 Hektar zusammen. Die Pfälzer steuern knapp 1.400 Hektar bei, die Rheinhessen fast 1.500 Hektar, die Nahewinzer etwa 270. In neun von dreizehn deutschen Anbaugebieten zählt der Grauburgunder zu den "Classic"-Rebsorten.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen für "Grauer Burgunder" abgegeben.
Seien Sie die/der Erste und bewerten Sie das Produkt.