Kostenfreier Versand ab 49 €
8–9 Werktage Lieferzeit
Vegane-Schoko-Muffins-mit-Kokos-Frosting

Vegane Schoko-Muffins mit Kokos-Frosting

Keine Milch, kein Ei und ausschließlich natürliche Süße aus Datteln und Agavendicksaft: Unsere veganen Muffins versetzen Pflanzenfreunde in helle Aufregung! Und das nicht nur wegen der wertvollen Zutaten: Auch der Geschmack – besonders vom vollmundigen Kokos-Frosting – sorgt beim Probieren für ganz viele 'Ooohs' und 'Aaahs'.

Aufwand

1
Niveau
15
Min.
Vorbereitung
45
Min.
Zubereitung

Zutaten 7 Portion(en)

  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 15 g Kakao
  • 3 EL gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 0.5 TL Bourbonvanille
  • 1 Prise Salz
  • 6 Datteln
  • 200 ml ungesüßtes Apfelmus
  • 50 ml ungesüßter Mandeldrink, falls nötig
  • 1 Dose cremige Kokosmilch
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 0.5 TL Bourbonvanille
  • 7 kleine, vegane Kekse

Utensilien

Schüssel, Muffinförmchen

Zubereitung

  1. Schritt 1

    Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.
  2. Schritt 2

    Mehl, Kakao, gemahlene Mandeln, Backpulver, Bourbonvanille und Salz in einer Schüssel vermischen.
  3. Schritt 3

    Die Datteln zusammen mit dem Apfelmus pürieren, hinzugeben und vermischen. Bei Bedarf Mandeldrink hinzufügen.
  4. Schritt 4

    Den Teig in Muffinförmchen auf einem Backblech verteilen und für 45 Minuten im Ofen backen. Gegen Ende hin mit einem Zahnstocher testen, ob noch Teig hängen bleibt.
  5. Schritt 5

    Das Blech nach der Backzeit herausnehmen und die Muffins vollständig abkühlen lassen.
  6. Schritt 6

    Für das Kokos-Frosting eine Dose Kokosmilch öffnen, den cremigen Teil vorsichtig abnehmen und in eine Schüssel geben. Das Wasser wird nicht mehr benötigt.
  7. Schritt 7

    Agavendicksaft und Bourbonvanille hinzugeben und mit einem Rührgerät vermischen. Gegebenenfalls die Creme für eine halbe Stunde zum fest Werden kalt stellen.
  8. Schritt 8

    Die Creme in einen Gefrierbeutel füllen, unten eine Ecke abschneiden und die Muffins damit vorsichtig verzieren. Zum Schluss mit je einem kleinen Keks toppen.

Kommentare