Kostenfreier Versand ab 49 €
1–3 Werktage Lieferzeit
Rhabarber-Cheesecake

Rhabarber Cheesecake

Oh du schöne Rhabarberzeit: Im Frühling lieben wir alles, was mit dem säuerlich-fruchtigen Obst zu tun hat! Ganz besonders auf süßem Kuchen macht Rhabarber eine tolle Figur. Ob knuspriger Streusel oder cremige Cheesecake: Am Rhabarberkuchen kommt im Frühjahr kein Feinschmecker vorbei! Warum nicht mal eine vegane Variation ausprobieren?

Aufwand

Leicht
Niveau
20
Min.
Vorbereitung
20
Min.
Zubereitung

Zutaten 12 Portion(en)

Für das Rhabarber-Topping

  • 1 kg Rhabarber, in kleine Stücke geschnitten
  • 2 Saft von 2 Zitronen
  • 8 EL Sirup

Für den Boden

  • 85 g Mandelmehl oder gemahlene Mandeln
  • 80 g Pekannüsse
  • 135 g Datteln
  • 0.5 TL Meersalz

Für die Cheesecake-Creme

  • 400 g Cashewkerne
  • 100 ml Zitronensaft
  • 60 ml Sirup
  • 120 ml Kokosöl
  • 1 Prise Meersalz

Optional: Kokossahne

  • 1 Dose Kokosmilch (Vollfett), 24 h kalt gestellt
  • 2 EL Sirup

Utensilien

Schüssel, Küchenmaschine oder Mixer, Springform mit 24 cm Durchmesser

Zubereitung

  1. Schritt 1

    Cashewkerne über Nacht einweichen.
  2. Schritt 2

    In einer Pfanne alle Zutaten für das Rhabarber-Topping vermischen und bei geringer bis mittlerer Hitze erwärmen, bis der Rhabarber vollständig zerkocht ist (eventuell mit einem Löffel die Stücke vorsichtig zerdrücken). Topping in eine Schüssel füllen und kühl stellen.
  3. Schritt 3

    Für den Boden alle Zutaten in einer Küchenmaschine oder mit dem Mixer zerkleinern, bis eine klebrige Masse entsteht. Masse in eine Springform mit 24 cm Durchmesser geben und festdrücken. Ebenfalls kühl stellen.
  4. Schritt 4

    Für die Cheesecake-Creme alle Zutaten in einer Küchenmaschine oder mit dem Mixer vermengen. Mit geringer Stufe starten und Geschwindigkeit erhöhen, bis die Masse cremig ist. Zitronensaft hinzufügen.
  5. Schritt 5

    Cheesecake-Creme auf dem Boden verteilen und zum Setzen für 3 bis 4 Stunden in den Kühlschrank geben.
  6. Schritt 6

    Vor dem Servieren mit dem Rhabarber-Topping bestreichen.
  7. Schritt 7

    Für die Kokossahne den festen Teil der Kokosmilch aus der Dose nehmen und in eine Schüssel geben. 1 EL Manioksirup dazugeben und mit einem Schneebesen zu einer fluffigen Creme aufschlagen.
  8. Schritt 8

    Optional: Die Cheesecake nach dem Aufschneiden mit einem Klecks Kokossahne servieren.

Kommentare