Kostenfreier Versand ab 49 €
1–3 Werktage Lieferzeit
Rezept_03-1

Linsen-Bällchen in Tomaten-Kokos-Sauce

Schon damals im alten Ägypten zählten Linsen zum Grundnahrungsmittel. Sie haben einen hohen Eiweiß - und Zinkanteil und sind gerade bei vegetarischer Ernährung besonders wertvoll. Wir haben kleine Bällchen aus ihnen geformt, die perfekt in unsere Tomaten-Kokos-Sauce passen. Guten Appetit!

Aufwand

Mittel
Niveau
30
Min.
Vorbereitung
20
Min.
Zubereitung

Zutaten 2 Portion(en)

Für die Gewürzmischung

  • 2 TL Koriandersamen
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 TL geräucherte Paprika
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Zimt

Für die Linsenbällchen

  • 300 g gekochte und abgekühlte grüne oder französische Linsen (150 g roh)
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 100 g Pilze in Scheiben geschnitten
  • 130 g geriebene Karotten
  • 70 g Sonnenblumenkerne
  • 2 Knoblauchzehen, grob gehackt
  • 4 EL Flohsamenschalen oder gemahlene Leinsamen
  • 4 TL Tamari oder Sojasauce
  • 2 TL Apfelessig
  • 1 TL Meersalz
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 2 TL Panier-, Panko- oder Kichererbsenmehl
  • 2 EL Kokos- oder Olivenöl
  • 250 g brauner Reis

Für die Sauce

  • 500 ml passierte Tomaten
  • 1 Packung Sugo aus getrockneten Tomaten
  • 240 ml Kokosmilch
  • 2 TL Kokosblütenzucker
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Hand voll frische Petersilie, fein gehackt

Utensilien

Sieb, Topf

Zubereitung

  1. Schritt 1

    Vorab Linsen in einem Sieb unter fließendem Wasser abwaschen und in einem Topf mit frischem Wasser bedecken (Wasser sollte etwa 5 cm über die Linsen reichen). Abdecken und bei starker Hitze zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und etwa 15 bis 20 Minuten köcheln lassen. Wasser abschütten und Linsen abkühlen lassen.
  2. Schritt 2

    Koriander, Fenchel und Senfsamen in eine kleine Pfanne geben und bei niedriger Hitze einige Minuten rösten, bis sie duften. Abkühlen lassen und in einen Mörser geben. Samen zerdrücken, geräucherte Paprika, Kurkuma und Zimt hinzufügen und beiseitelegen.
  3. Schritt 3

    1 EL Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln und Pilze hinzufügen und anbraten, bis die Zwiebeln glasig und die Pilze leicht golden sind (ca. 5 bis 6 Minuten).
  4. Schritt 4

    Geriebene Karotte mit einem Küchenpapier abdrücken, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen. In die Pfanne geben und etwa 30 Sekunden mitbraten. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  5. Schritt 5

    Pfanneninhalt zusammen mit den restlichen Zutaten für die Bällchen in eine Küchenmaschine oder einen Mixer geben. Zu einer groben Masse pürieren. Mit Essig, Tamari und Salz abschmecken. Wenn die Masse zu nass ist, mehr Sonnenblumenkerne oder Mehl hinzufügen.
  6. Schritt 6

    Mit einem Esslöffel aus der Masse kleine Bällchen rollen und auf einen Teller geben. Für mindestens 15 Minuten in den Kühlschrank legen.
  7. Schritt 7

    Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
  8. Schritt 8

    Für die Sauce die passierten Tomaten zusammen mit dem Tomatensugo in einen mittelgroßen Topf geben und bei schwacher Hitze aufwärmen. Gewürzmischung, Kokosblütenzucker und Meersalz hinzufügen. Kokosmilch unterrühren und bis zum Servieren köcheln lassen.
  9. Schritt 9

    Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und die Linsenbällchen unter mehrmaligem Wenden 7 bis 8 Minuten anbraten. Nach Bedarf Öl nachgeben.
  10. Schritt 10

    Reis in eine Schüssel geben und mit Linsenbällchen, Sauce und frischer Petersilie servieren.

Finde passende Produkte

Kommentare