Kostenfreier Versand ab 49 €
1–3 Werktage Lieferzeit
202107_Rezeptwelt_IsraelischesShakshuka

Israelisches Shakshuka

Rezept für israelisches Shakshuka mit Tomaten, Paprika, gestockten Eiern und orientalischen Gewürzen. Shakshuka ist das vegetarische Nationalgericht aus Israel.

Aufwand

Leicht
Niveau
30
Min.
Vorbereitung
30
Min.
Zubereitung

Zutaten 2 Portion(en)

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 halbe rote Chilischote
  • 1 rote Paprika
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 halber TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 halber TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 EL gewürztes Tomatenmark
  • 400 g geschälte Tomaten (in der Dose)
  • 1 halber TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer und Zimt
  • 2 Eier
  • 30 g Feta
  • 3 EL frischer Koriander
  • 1 Brot nach Belieben

Zubereitung

  1. Schritt 1

    Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote waschen, Kerne entfernen und ebenfalls fein hacken. Paprika waschen, vierteln, die Kerne entfernen und in Streifen schneiden.
  2. Schritt 2

    Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen (eine gusseiserne Pfanne oder eine andere Pfanne, die in den Ofen gestellt werden darf). Zwiebel, Knoblauch, Chili und Paprika ca.10 Minuten anschwitzen.
  3. Schritt 3

    Paprikapulver und Kreuzkümmel untermischen. Tomatenmark in die Pfanne geben und 1 bis 2 Minuten mit anbraten. Dann die geschälten Tomaten hinzufügen und mit einem Holzlöffel zerdrücken. Ca.10 bis 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Schritt 4

    Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Shakshuka mit Salz, Pfeffer und einer kleinen Prise Zimt würzen und zwei kleine Mulden in die Masse drücken. Eier vorsichtig in die Mulden schlagen. Feta zerbröseln und in der Pfanne verteilen. Für 8 bis 10 Minuten in den Ofen schieben, bis die Eier gestockt sind.
  5. Schritt 5

    Mit frischem Koriander bestreuen und mit Brot servieren. Shakshuka ist übrigens Nationalgericht in Israel und eine Frühstücksspezialität. Das würzige Pfannengericht mit Tomaten, Eiern und Feta ist wie gemacht zum Teilen mit deinen Liebsten: Einfach die Pfanne auf den Tisch stellen und Brot hinein tunken. Probiere es doch am nächsten Wochenende direkt mal aus!

Kommentare