Loving Earth

David Suzukis Buch „From Naked Ape To Superspecies“ war für Lovingearth Gründer Scott Fry der Augenöffner. Um 2000 lebte der Yoga studierende Fry in Indien, um mit den Adivasi-Ur-Einwohnern an einem Projekt für biologischen Anbau zu arbeiten. Das Buch machte Fry klar, dass es eine starke Marke braucht, um regionalen und traditionellen Anbau sowie das Wohl und den Erhalt von einheimischen Ur-Völkern zu bewerkstelligen. Scott lernte Martha Butler kennen, bereiste mit ihr Mexiko und kehrte in seine Heimat Melbourne zurück. 2007 wurde dort Lovingearth ins Leben gerufen. Heute ist die Manufaktur für nachhaltige, biologische Fairtrade-Produkte in über zwölf Ländern vertreten, um eng und vertrauensvoll mit einheimischen Landwirten und Ur-Einwohnern zusammenzuarbeiten. So garantiert Lovingearth eine stetige, natürliche Weiterentwicklung ihres Portfolios von Schokolade, Buchweizenmüslis oder Trinkschokolade. Immer unter der Prämisse ihre Produkte gesund, nachhaltig, fair und lecker herzustellen. Zu ihren Lieferanten zählen nun mehr u.a. Agave-Landwirte aus Mexiko, Cashew-Bauern aus Indonesien, Criollo-Kakaobohnen-Landwirte vom Volk der Ashaninka (Peru) oder Buschpflaumen-Pflücker (Gubinge) aus Australien.

David Suzukis Buch „From Naked Ape To Superspecies“ war für Lovingearth Gründer Scott Fry der Augenöffner. Um 2000 lebte der Yoga studierende Fry in Indien, um mit den Adivasi-Ur-Einwohnern an...   weiterlesen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!