Kostenfreier Versand ab 49 €
4–6 Werktage Lieferzeit
BIO Erbseneintopf
Little Lunch

BIO Erbseneintopf

3,90 €

Dieser Artikel ist z.Zt. nicht verfügbar.

Lass dich per E-Mail benachrichtigen, sobald der Artikel wieder lieferbar ist.

Produktinformationen

Oma wäre stolz auf diesen Erbseneintopf mit Wiener Würstchen. Noch dazu gibt es diesen von Little Lunch in bester Bio-Qualität! Den Gemüseanteil machen Erbsen, Karotte, Zwiebeln und Sellerie aus. Zum Suppengemüse kommt dann eine deftige Portion Wiener Würstchen aus Schwein, Rind und Speck – schön zart und genau das Richtige für den Mittagstisch. Wie es sich für erstklassige Hausmannskost gehört verwendet Little Lunch keine künstlichen Zusatzstoffe. Der Bio-Erbseneintopf ist außerdem glutenfrei. Wenn es mal schnell gehen muss, kann man den Eintopf bequem kalt aus dem Glas löffeln. Richtig lecker wird’s aber erst nach ein paar Minuten in der Mikrowelle – Warmes für Bauch und Herz!

56, 2% Gemüse* (31% Erbsen, 13% Karotten, 6,2% Zwiebeln, Sellerie), Wasser, 7% Wiener Würstchen* (Schweinefleisch, Rindfleisch, Speck, Wasser, Reismehl, Speisesalz, Zucker, Pfeffer, Zwiebeln, Koriander, Muskat, Macis, Ingwer, Paprika, Rote-Beetepulver), Stärke*, Meersalz, natives Olivenöl extra*, Gewürze* (Knoblauch, Pfeffer, Kümmel, Lorbeer, Ingwer, Paprika), Roh-Rohrzucker*, Petersilie*, Verdickungsmittel* (Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl), Rauchsalz, Majoran*.
* aus kontrolliert ökologischem Anbau
Sellerie
Durchschnittliche Nährwerte pro 100ml
Brennwert 279 kJ
(67 kcal)
Fett 2,3 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,7 g
Kohlenhydrate 7,4 g
davon Zucker 2,5 g
Eiweiß 2,9 g
Salz 1,10 g
Deutschland
Little Lunch
Am Alten Schlachthof 1
86153 Augsburg
Erbseneintopf mit Wiener Würstchen
Artikelnummer
SW13939

Kundenbewertungen

5.0
1 Bewertung
5
4
3
2
1
Verifizierter Kauf
am 24.02.2020
weiterlesen
Little Lunch

Meet The Maker

Little Lunch
Dennis und Daniel Gibisch aus Augsburg reden nicht lange um den heißen Brei, wenn es darum geht, wie die Idee zu „Little Lunch” entstand: Als bekennende ehemalige „Schlechtesser und Bürohocker” waren die Brüder zunehmend davon genervt, sich jeden Tag aufs Neue...