Laphroaig

Die Geschichte von Laphroaig (Aussprache: La-fróyg) ist fest mit dem Charakter einer ganzen Insel verwoben: die Isle of Islay. Die Laphroaig Destillery befindet sich in einer wildromantischen Bucht im Süden der Insel, einer der westlichsten Punkte der schottischen Whisky-Landschaft. Seit 1815, also seit über 200 Jahren, brennen die Besitzer der meist im Familienbesitz befindlichen Brennerei weltberühmte Singel Malt Scotchs in vielen Varianten. Warum Laphroaig (Gälisch für: Laphroaig „breites Tal in der Bucht“)? Weil genau dieser Standort alle Zutaten für All-Malt Whiskys liefert. Die Torfmoore liefern nicht nur den zum Trocknen der Gerste nötigen Torf, sondern auch Torfmull (Torfmoos). Dadurch bekommen der Laphroaig Whisky seinen unvergleichlich medizinischen Geschmack. Der besondere Torf (Glenmachrie-Torf) verleiht zusätzlich einen rauchigen Charakter. Das Wasser des nahegelegenen Kilbride Streams nimmt ebenso den typisch torfigen Geschmack an – perfekt als Geschmacksträger des Whiskys. Laphroaig transportiert in seinen Erzeugnissen die herzliche Schroffheit der Insel, ein Whisky der Insel und Menschen vereint.

Die Geschichte von Laphroaig (Aussprache: La-fróyg) ist fest mit dem Charakter einer ganzen Insel verwoben: die Isle of Islay. Die Laphroaig Destillery befindet sich in einer wildromantischen...   weiterlesen