Kineta

Vier Jahre ist es her, dass Leane Tilley aus Großbritannien durch Japan reiste und von Land, Leuten und vor allem der Tee-Kultur fasziniert war. Zurück in ihrer Heimat hielt die Begeisterung insbesondere für Letzteres weiter an – und so entschied die junge Britin, daraus ein Geschäftsmodell zu machen. „Kineta“ taufte sie ihre Firma, nach der kinetischen Energie oder auch Bewegungsenergie, die jedes Objekt aufgrund seiner Bewegung enthält. Passt perfekt, oder? Denn schließlich steckt auch Leane voller Energie, genau wie ihre Matcha-Tees, -Limos und auch -Riegel, die sie erfolgreich in ihrem Onlineshop verkauft.

Vier Jahre ist es her, dass Leane Tilley aus Großbritannien durch Japan reiste und von Land, Leuten und vor allem der Tee-Kultur fasziniert war. Zurück in ihrer Heimat hielt die Begeisterung...   weiterlesen