Kano

Von München bis Japan sind es über 9.200 km, bis Südafrika 8.800 km und bis Uruguay sogar weit über 11.000 km. Soweit müsste man reisen, um Sencha Grüntee, Rooibos oder Mate Tee in seinem natürlichen Ursprungsland genießen zu können. Oder man durchstreift Münchens Gastro- und Feinkostlandschaft. Dort trifft man – früher oder später – auf Kano Bio-Eistees. Liebevoll und biologisch stellt die junge Manufaktur die Erfrischungsgetränke in der Isar- Metropole her. Von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang brühte das engagierte Team in der eigenen Wohnung Tee um Tee auf, um schlussendlich den ersten perfekten Sencha-Eistee in den Händen zu halten. Dieses Durchhaltevermögen verdient unseren Respekt. Mit Recht findet sich Kano in unsere „Deutschland, deine Manufakturen“ Kampagne wieder. Südostasien war die Inspirationsquelle, München der optimale Ort, um Neues und Ungewöhnliches zu probieren. 2014 erblickt der Sencha Grüntee das Licht der Welt, nachdem sich Freunde durch unzählige Testliter probieren konnten (und mussten). Vom Insider-Tipp mauserte sich 2015 das München-Japan Crossover-Produkt zum heimlichen Star auf dem renommierten „Drinkstarter“ Wettbewerb, bei dem Kano das Finale erreichte. Weitere Bio-Eistees sollten folgen. In 2017 kam die jüngste Kreation auf den Markt: Alpenkräutertee. Kano ist also wieder in der Heimat angekommen. Zufall? Wohl eher nicht. Nicht nur versorgt Kano durstige Genießer mit handgemachten Bio-Eistee, auch der respektvolle und nachhaltige Umgang mit Tee-Bauern und der Natur der Herkunftsländer gehört zur zentralen Botschaft der Manufaktur: „Handmade in Germany“ mit Herz für Rohstoffe und Menschen aus der ganzen Welt.

Von München bis Japan sind es über 9.200 km, bis Südafrika 8.800 km und bis Uruguay sogar weit über 11.000 km. Soweit müsste man reisen, um Sencha Grüntee, Rooibos oder Mate Tee in seinem...   weiterlesen