Indie Bay Snacks

Was tun, wenn im Haus eine hungrige Meute wartet, der Snack-Schrank aber mal wieder leer geräubert ist? Dafna Bonas war gerade im Regents Park in London joggen, sie wollte den Kopf frei kriegen, weil sie sich mit meinen Kindern darüber gestritten hatte, was in die Familien-Snackschublade gehört und was nicht. Die gesunden Dinge, die sie so kaufte, fristeten dort ihr klägliches Dasein und staubten vor sich hin. Mit den vielen, hauptsächlich aus Industriezucker und ungesunden Fetten hergestellten Snacks sah das Angebot im Supermarkt ziemlich eintönig aus. So beschloss die Gründerin von „Indie Bay“, es selbst in die Hand zu nehmen und eine bessere Version des Klassikers, der guten alten salzigen Knusperbrezel, zu kreieren. Eine ziemlich gelungene, runde Sache!

Was tun, wenn im Haus eine hungrige Meute wartet, der Snack-Schrank aber mal wieder leer geräubert ist? Dafna Bonas war gerade im Regents Park in London joggen, sie wollte den Kopf frei kriegen,...   weiterlesen