Hofgut Wandlbeck

Das Altmühltal zieht sich sanft durch Mittelfranken und Teile Oberbayerns. Es beheimatet Landschaftsräume wie die Zwölf-Apostel-Felsen oder den Burgstein bei Dollnstein, die das offizielle Gütesiegel „Bayerns schönste Geotope“ erhielten und zu den bedeutendsten nationalen Geotopen zählen. Es geht ruhig und gediegen zu im Altmühltal. Inmitten des Tals, in Appertshofen, liegt das Hofgut Wandlbeck, das seit über einem Jahrhundert einen regionalen und integrierten Anbau verfolgt. Geführt wird das Landgut von Gerhard Feigl. Feigl leitet die Geschicke von der Landeshauptstadt München aus, in der auch ein Großteil der heutigen Produkte auf Märkten und in ausgewählten Lebensmittelgeschäften vertrieben wird. Der direkte Kontakt und Austausch mit befreundeten Erzeugern und Vertrieben war schon seit jeher einewichtige Säule des Hofguts. Und so hält es Feigl heute noch! Da Wandlbeck viele seiner Zutaten für Sirups, Fruchtaufstriche und Senfe selbst nach strengen Richtlinien anbaut und auf Zusatzstoffe verzichtet, kann der Ernteertrag im Jahr stark schwanken. Um dennoch ihren Kunden und Liebhabern ihre köstlichen Produkte bieten zu können, bezieht Wandlbeck die entsprechenden Früchte von kooperierenden Landbauern. Somit trägt das Hofgut auch für eine rege Landkultur unter oberbayrischen Landwirten bei. Mensch und Natur finden zueinander! Auch über die neuen Vertriebswege wie Food-Events oder den eigenen Onlineshop spricht Wandlbeck mehr und mehr auch ein jüngeres Publikum an, die enger mit ehrlichen regionalen Produkten aufwachsen. Handwerk und Manufaktur-Qualität setzt sich eben immer durch! Das Hofgut Wandlbeck ist ein tolles Beispiel dafür, wie ein Naturraum, das Altmühltal, von einer erfolgreichen und nachhaltig arbeitenden Landwirtschaft profitieren kann. Ein Ansatz, den wir lieben und unbedingt in unsere Kampagne „Deutschland, deine Manufakturen“ aufnehmen wollten.

Das Altmühltal zieht sich sanft durch Mittelfranken und Teile Oberbayerns. Es beheimatet Landschaftsräume wie die Zwölf-Apostel-Felsen oder den Burgstein bei Dollnstein, die das offizielle...   weiterlesen