Fior di Maiella

Es war einmal ein idyllisches Dorf in den Abruzzen, gelegen am Fuße des Berges Maiella, in dem seine Bewohner die Pflanzen und Kräuter, die in der Umgebung wuchsen, in der heimischen Küche und auch für medizinische Zwecke nutzen. Mütter und Väter gaben ihr Wissen an ihre Kinder weiter, so auch im Fall von Pio Di Crescenzo. Aus der alten Tradition entwickelte der junge Italiener in den 70er Jahren gemeinsam mit seiner Frau Lina ein Geschäftsmodell: Kräutermischungen aus von Hand gepflückten Pflanzen und Gewächsen aus der Region – kurzum: „Fior di Maiella". Heute wird der kleine Familienbetrieb auch von den Nachkommen mit viel Leidenschaft und Respekt vor den Zubereitungs-Traditionen weitergeführt. Ausschließlich natürliche Zutaten, aber keinesfalls Konservierungsmittel, Farbstoffe oder Glutamat – so lautet hier die Devise. Ende gut, alles gut!

Es war einmal ein idyllisches Dorf in den Abruzzen, gelegen am Fuße des Berges Maiella, in dem seine Bewohner die Pflanzen und Kräuter, die in der Umgebung wuchsen, in der heimischen Küche und...   weiterlesen