⭐ Breakfast Upgrade: Schnapp dir jetzt 1 KG Chiasamen gratis zu deiner Bestellung ab 49€ € ⭐ | Code*: CHIA
Kostenfreier Versand ab 49 €

Warum Sprossen so gut für dich sind

Iss mehr Gemüse hat schon deine Mama immer gesagt? Recht hat sie. Sprossen haben allerdings eine noch höhere Konzentration an Nährstoffen als die ausgewachsenen Pflanzen. Dabei verfügen sie über A, B, C und E Vitamine, sowie Biotin und zahlreiche Mineralstoffe. Durch die erhöhte Nährstoffzufuhr profitierst du außerdem von einem längeren Sättigungsgefühl und vermeidest Heißhunger-Attacken. Perfekt geeignet also für eine ausgewogene Ernährung.

Auf die Sprossen, fertig, los!

Alles was du für dein Sprossen-Projekt brauchst, findest du in unserem DIY Set. Enthalten sind Alfalfa-, Brokkoli-, Mungobohnen-, Rettich- und Quinoasamen in Bio-Qualität. In dem Sprossenglas gedeihen die kleinen Keime mit ein bisschen Pflege und Liebe ganz prächtig. Alle Tipps zum Sprossen ziehen findest du in dem beigelegten Booklet, damit du dich auch ganz sicher über eine reiche Ernte freuen kannst.

Natürlich Bio & nachhaltig

Sämtliches Saatgut in deinem Sprossen Set stammt aus kontrolliert biologischem Anbau. Bio-Saatgut hat eine hohe Keimfähigkeit und ist besonders widerstandsfähig. Außerdem sparst du dir durch das BIO Keimsprossen Set die dutzenden Plastikverpackung. Pflanze dein Mini-Gemüse im wiederverwendbaren Sprossenglas einfach selber an. Besser geht’s gar nicht – weder für dich, noch für die Umwelt.

1. Schritt: Einweichen

Die Samen müssen zunächst 6 bis 12 Stunden in der 4-fachen Menge Wasser eingeweicht werden. Dabei wird der Samen aktiviert und durchbricht die Samenschale. Nach der Einweichzeit Samen und Glas gründlich abwaschen und weiter geht’s!

2. Schritt: Abwarten

Das Keimglas kommt nun ins Gestell und ab an einen warmen Ort damit! Aber ohne direkte Sonneneinstrahlung, sonst wird es den Babies zu warm. Die perfekte Temperatur liegt bei 18 bis 24 °C.

3. Schritt: Gut Spülen

Hygiene ist da A und O beim Sprossen ziehen. Damit sich kein Schimmel bildet, spülst du die Keimlinge und später die heranwachsenden Sprossen zweimal täglich mit Wasser ab.

4. Schritt: Ernten

Yippie, Erntezeit! Gerade mal 1 bis 14 Tage später wirst du mit frischen Sprossen belohnt. Die genaue Dauer hängt von den Samen, der Lichtintensität und der Jahreszeit ab. Jetzt nur noch abspülen, je nach Sorte blanchieren und genießen!

Darf ich die Sprossen roh verzehren?
Die meisten Sprossen und Keimlinge kannst du roh genießen, Ausnahmen sind Hülsenfrüchte. Vor dem Verzehr solltest du deine Ernte gründlich waschen. Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst oder eine empfindliche Verdauung hast, blanchierst oder dünstest du die Sprossen einfach kurz. Das wird auch für ältere Menschen, Schwangere, Kinder und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem empfohlen. In unserem Booklet findest du für jedes im Set enthaltene Saatgut alle Infos und Verzehrempfehlungen.

Warum sollten Samen gekeimt werden?
Durch die Keimung können wir die Nährstoffe gut und besonders verträglich aufnehmen. Während die Samen keimen, werden Proteine, Kohlenhydrate und Fette umgewandelt und es bilden sich Enzyme.

Meine Sprossen riechen komisch, ist das normal?
Schleimbildende Samen können beim Keimen einen strengen Geruch entwickeln. Kein Grund zur Panik, solange du sie wie in der Anleitung beschrieben jeden Tag abspülst. Wird der Geruch sehr unangenehm, solltest du die Sprossen aber lieber entsorgen.

Warum werden die Wurzeln so lang?
Wenn die Sprossen nicht ausreichend bewässert werden, entwickeln sie auf der Suche nach Wasser lange Wurzeln. Das ist nicht schlimm, versorge deine Baby-Pflanzen einfach mit mehr Feuchtigkeit.

Wie lange kann ich meine Sprossen lagern?
Schaffst du nicht so viel Mini-Gemüse auf einmal? Kein Problem, du kannst die Sprossen bis zu 5 Tage im Kühlschrank lagern. Verschließe das Gefäß aber nicht vollständig, damit die Luft zirkulieren kann und spüle die Sprossen weiterhin regelmäßig durch.

Wie kann ich Schimmel vermeiden?
Das Schlimmste, was dir bei der Sprossenzucht passieren kann ist Schimmel, denn dann ist die Ernte futsch und du musst von vorne anfangen. Damit das nicht passiert, solltest du das Glas nur zu maximal einem Drittel mit Samen füllen, damit sie genug Platz haben. Außerdem solltest du sie zweimal täglich bewässern, das Keimglas in das Gestell stellen, damit das Wasser ablaufen kann und das Glas ab und zu mal wenden.

Sprossen Q&A

Foodist Sprossen Set

Sprossenzucht ist angesagt! Nachdem Urban Gardening schon so ein großer Trend ist, kommt jetzt auch das junge Gemüse dran. Denn diese kleinen Baby-Pflanzen sind mit ihrer geballten Ladung an Nährstoffen & Vitaminen ein echtes Wundergemüse. Diesen knackigen Superfood-Trend konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen!

Kleine Nährstoffbomben

In den Sprossen steckt die geballte Ladung an Nährstoffen

Super einfach

Ehe du dich versiehst, kannst du deine Ernte verputzen!

Nachhaltig

Spar dir Plastikverpackungen, pflanze einfach selbst Mini-Gemüse an

Brokkoli mal anders! Mit ihren leicht bitteren, würzigen Noten passen diese Sprossen roh oder gekocht gut zu Gemüsegerichten oder Salaten.

Auch Mungobohnen-Sprossen solltest du vor dem Verzehr blanchieren. Sie machen sich sehr gut in asiatischen Gerichten, Salaten oder Dips und haben einen leicht nussigen und süßlichen Geschmack.

Etwas schärfer wird es mit den Rettich-Sprossen. Die würzigen Leckerbissen kannst du roh und gekocht essen. Unser Tipp: Pimp your Käsebrot.

Lecker nussig! Quinoa-Sprossen sind roh und gekocht einfach köstlich, zum Beispiel auf einem Sandwich, im Smoothie oder als Topping.

Köstliche Sprossen-Rezepte

Alfalfa-Samen schmecken säuerlich und nussig. Nachdem du sie kurz blanchiert hast, kannst du sie zum Beispiel auf deine Stulle oder auf Salat streuen oder sie mit Quark vermischen und als Dip genießen.

Alfalfa

Brokkoli

Mungbohnen

Rettich

Quinoa

Unsere Saaten

Avocado Sandwich

Zutaten: 

  • • 2 Avocados
  • • 1EL Limettensaft
  • • 1 Knoblauchzehe
  • • Salz
  • • Pfeffer
  • • 20 g Romanasalat
  • • 4 EL Olivenöl
  • • 4 Scheiben Vollkornbrot
  • • 4 EL veganer Frischkäse
  • • 20 g Foodist Sprossen
  • • 1 Handvoll Sprossen; Unsere Empfehlung: Alfalfa & Rettich

Zubereitung: 

Avocados halbieren und das Fruchtfleisch entfernen. Avocado grob zerdrücken und mit Limettensaft beträufeln. Knoblauch schälen, fein hacken und zusammen mit Salz und Pfeffer unter die Avocado mischen. Salat waschen und trocknen lassen. Die Brotscheiben kurz toasten. Anschließend 2 Brotscheiben mit Frischkäse bestreichen und die Avocadocreme darauf verteilen. Mit dem Salat, Sprossen und Radieschen belegen. Die anderen 2 Brotscheiben auf die beiden Brote verteilen, diagonal durchschneiden und servieren.

Kartoffel Wedges mit Guacamole

Zutaten:

  • • 600 g Kartoffeln
  • • 1 TL Paprikapulver
  • • 1 TL Currypulver
  • • Pfeffer
  • • Salz
  • • 4 EL Olivenöl
  • • 1 Tomate
  • • 2 reife Avocados
  • • 1 EL Limettensaft
  • • 1 Knoblauchzehe
  • • Koriander
  • • Salz
  • • Pfeffer
  • • 1 EL Olivenöl
  • • 50 g Sprossen; Unsere Empfehlung: Brokkoli

Zubereitung:
Kartoffeln waschen und vierteln. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Gewürze zusammen mit dem Öl verrühren und mit den Kartoffeln vermengen. Die Kartoffel Ecken auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und ca. 25 Minuten backen. Für die Guacamole, Tomate waschen und fein würfeln. Avocados halbieren, Fruchtfleisch aus der Schale lösen, in eine Schale geben und mit einer Gabel fein zerdrücken. Limettensaft über die Avocado träufeln. Knoblauch schälen und zusammen mit Öl und Tomaten zu der Avocado geben. Mit Salz, Pfeffer, Koriander und Sprossen abschmecken. Wedges mit Salz würzen und mit Guacamole servieren.

Karotten Lachs

Zutaten:

  • • 500 g große Karotten
  • • 3 gehäufte EL Salz
  • • 1 EL Apfelessig
  • • 2 EL Flüssigrauch
  • • 1 EL Sojasauce
  • • 3 EL Olivenöl
  • • 1 Noriblatt
  • • 8 Scheiben Vollkornbrot
  • • Veganer Frischkäse
  • • Sprossen als Topping; Unsere Empfehlung: Alfalfa & Rettich

Zubereitung:
Karotten schälen. Mit einem Sparschäler längs in sehr feine Streifen schälen. In einem Topf gesalzenes Wasser aufkochen und die Möhrenscheiben 4 bis 5 Minuten darin ziehen lassen. Für die Marinade Flüssigrauch, Sojasauce, Apfelessig, Olivenöl und Salz vermengen. Karotten aus dem Wasser nehmen, wenn sie weich sind (nicht zu matschig werden lassen). In eine verschließbare Box geben und vorsichtig mit der Marinade vermischen. Das Algenblatt darauf legen. Verschließen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Brotscheiben mit veganem Frischkäse bestreichen. Karotten Lachs darauf verteilen, jeweils etwas Pfeffer darüber geben und mit den Sprossen garnieren.

Pitahaya Smoothie

Zutaten für 2 Gläser: 

  • • 1 Pitahaya mit rotem Fruchtfleisch (wenn ihr keine im Supermarkt findet, Rote Beete nehmen)
  • • 1 Banane
  • • 1 Apfel
  • • ½ Limette
  • • 1 EL Kokosmilch
  • • 30 g Sprossen; Unsere Empfehlung: Qunioa oder Alfalfa

Zubereitung:

Alle Zutaten nachdem du sie geschält und ggf. entkernt hast in den Mixer geben. Fertig!

Sprossen Bällchen

Zutaten:

  • • 500 g Sprossen; Unsere Empfehlung: Alfalfa & Mungbohnen
  • • 1 Zwiebel
  • • 2 Knoblauchzehen
  • • 1 Bund glatte Petersilie
  • • 4 EL Dinkelmehl
  • • 2 EL Hefeflocken
  • • Salz
  • • Pfeffer
  • • Pflanzenöl

Zubereitung:
Zunächst die Sprossen ca. 5 Minuten in Salzwasser kochen und abtropfen lassen. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und die Petersilie hacken. Sprossen mit Zwiebel, Knoblauch und Petersilie fein pürieren. Dinkelmehl und Hefeflocken in die Sprossen Masse geben, mit Meersalz und Pfeffer würzen und zu einer weichen Masse verarbeiten. In einem Topf Olivenöl erhitzen. Gleich große Bällchen formen und im heißen Fett portionsweise ca. 3 Minuten frittieren. Die Bällchen nach dem frittieren auf einem Küchentuch abtropfen lassen und genießen.

Anleitung zum Keimen

Ob grüner Daumen oder nicht, die Sprossenzucht gelingt garantiert! Und so einfach züchtest du deine Sprossen:

Anleitung zum Keimen

Weitere DIY Sets