Kostenfreier Versand ab 49 €
4–6 Werktage Lieferzeit
202008_Blog_Header_Whisky-Foodpairng

Whisky Foodpairing: Whisky in guter Gesellschaft

Was einen feinen Whisky noch besser macht? Gutes Essen! Jawohl, nicht nur Wein passt zum Gaumenschmaus, sondern auch Whisky. Wobei es beim Foodpairing mit Whisky eher darum geht, die passenden Leckereien für den Whisky zu finden, als den passenden Whisky zum Essen. Hier spielt der Whisky schließlich die Hauptrolle!

Und darum geht es beim Foodpairing: Drinks und Essen werden so zusammengestellt, dass die verschiedenen Aromen sich komplementieren und besonders gut zur Geltung kommen. Ein aufregendes Erlebnis für die Geschmacksknospen und eine super Sache für neugierige und experimentierfreudige Whisky-Liebhaber! Inzwischen gibt es immer häufiger Whisky-Tastings mit passendem Menü oder Schokolade. Neugierig, was man zu Whisky am besten serviert? Hier findest du unsere Tipps für verschiedene Whisky-Sorten. Extend your taste!

Menü zum Whisky-Tasting
Whisky ist nicht gleich Whisky, und je nach Art unterscheidet sich auch, welche Speisen dazu passen. Wenn du ein Whisky-Tasting mit passendem Menü planst, solltest du das Dinner mit einem eher milden Whisky beginnen. Der stärkste Tropfen bildet den krönenden Abschluss. Grundsätzlich gilt: Leichte Whiskys servierst du am besten auch mit leichter Kost, beispielsweise mit Fisch, Meeresfrüchten oder auch Weichkäse. Mittelschwere Whiskys harmonieren mit geräuchertem Fleisch oder Fisch, und zu einem schweren Whisky mit torfiger Note und langer Lagerung passen deftige Gerichte. Zum Beispiel ein gereifter Käse wie ein würziger, alter Gouda oder auch Wild. Zum Dessert verwöhnst du deine Gäste dann mit einem süßlichen Whisky mit Vanille- oder Karamellnoten.

Snacks zum Whisky-Tasting
Es muss ja nicht gleich ein ganzes Menü mit Vorspeise, Hauptgang und Dessert sein. Auch die passenden Snacks können dein Whisky-Tasting zur Geschmacksexplosion der besonderen Art machen. Zu einem milden Whisky passen etwas kräftigere Snacks wie Schinken. Zu einem Blended Whisky mit eher blumigen und fruchtigen Noten schmecken Nüsse oder getrocknete Früchte. Ein starker, rauchiger Whisky wird mit dunklem Brot und gesalzener Butter zum Highlight.

Whisky und Schokolade
Whisky und Schokolade sind ein echtes Dream-Team! Eine edle Zartbitterschokolade passt zu fast jedem Whisky und ist der perfekte Begleiter für einen gelungenen Tasting-Abend. Gerade bei schweren, torfigen Whiskys ist eine dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil ein großer Genuss. Whiskys mit Zitrusnoten und Schokolade mit Orangenaroma? Ja bitte! Denn so werden die frischen Zitrusnoten besonders hervorgehoben. Wer lieber Vollmilchschokolade mag, sollte auf leichtere Whiskys zurückgreifen, die beispielsweise in Bourbon-Fässern gereift sind.

Tipp: Sehr starke Whiskys in Fassstärke („Cask Strength”) können behutsam mit einigen Tropfen Wasser verdünnt werden – so lassen die vielfältigen Aromen sich besser herausschmecken!

Fazit
Better together: Whisky ist schon allein ein Spektakel für die Sinne, aber mit den richtigen Snacks oder einem auf den Whisky abgestimmten Menü wird das Tasting zum unvergesslichen Highlight. Die Devise lautet: Ausprobieren, mit verschiedenen Geschmacksrichtungen und Aromen experimentieren und herausfinden, was dir schmeckt und wie du deinen Whisky am liebsten genießt. Cheers – und guten Appetit!

Kommentare