Kostenfreier Versand ab 49 €
6–8 Werktage Lieferzeit
blog_superfoods

Kleine Powerpakete: Die 10 besten Superfoods

Eine offizielle Definition für Superfoods gibt es nicht. Grundsätzlich verstehen wir darunter Nahrungsmittel, die besonders viele Nährstoffe enthalten und voller Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe oder auch Antioxidantien stecken. Ob heimisch oder exotisch: Um zum Superfood gekürt zu werden, müssen die Beeren, Nüsse & Co. noch gesünder sein als vergleichbare Lebensmittel. Superfoods haben eine positive Wirkung und lassen sich in zahlreiche Rezepte integrieren, beispielsweise in eine Superfood Bowl, mit der wir voller Energie in den Tag starten. Kaufen kannst du Superfoods mittlerweile in den meisten Supermärkten oder online. Wir haben für dich unsere zehn liebsten Superfoods zusammengestellt!

Nr. 1 unserer Superfood-Liste - Rote Beeren: fruchtiges Superfood
Da können wir uns gar nicht für eine rote Superbeere entscheiden: Açaíbeeren, Gojibeeren oder auch Cranberries zählen definitiv zu unseren Favoriten. Klein aber oho: In den Wunderbeeren stecken viele Vitamine und Antioxidantien, die unter Anderem verjüngend wirken sollen. Da greifen wir doch gerne zu! In unseren Crunchy Cranberry Mixen kannst du das Superfood Cranberry mal ganz anders probieren: So richtig knusprig und mit leckeren Nüssen und Kernen kombiniert.

Nr. 2 unserer Superfood-Liste - Haferflocken
Bei Superfoods denkt man zuerst an exotische Beeren und Samen. Aber auch unsere geliebten Haferflocken sind wahre Superfoods, die bei den meisten schon im Schrank stehen! Die zarten Flocken sind ballaststoffreich, enthalten viel Eisen und Folsäure und machen lange satt. Diese Eigenschaften machen sie zum perfekten Frühstück. Durchstöbere doch mal unsere Porridge-Auswahl – hier entdeckst du leckere Sorten für einen köstlichen Morgen.

Nr. 3 unserer Superfood-Liste - Grüne Power: Gersten- und Weizengras
Schon mal einen Grasdrink probiert? Dazu vermischt du einfach ein bis zwei gehäufte Teelöffel Weizengraspulver mit Wasser. Eine echte Vitaminbombe! Weizengras und Gerstengras enthalten außerdem wertvolle Spurenelemente, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Klingt gut, schmeckt gut! Kaufen kannst du Gersten- und Weizengras in gut sortierten Supermärkten oder online.

Nr. 4 unserer Superfood-Liste - Chia-Samen
Die Superfood Samen schlechthin! Was Chia so gesund macht? Beispielsweise große Mengen an Ballaststoffen und viele Mineralien. Das Beste daran: Die kleinen Samen sind vielseitig einsetzbar und peppen Pudding, Smoothies, Müsli oder herzhafte Gerichte auf. Beim veganen Backen können die geschmacksneutralen Samen Eier und Gelatine ersetzen. Und unseren leckeren Snack Bites verleiht Chia eine Extraportion Crunch!

Nr. 5 unserer Superfood-Liste - Spirulina & Chlorella
Hinter diesen Namen verbergen sich Algen und damit echte Superpower aus dem Meer. Bereits bei den Azteken stand Spirulina auf dem Speiseplan. Proteine, Eisen, Vitamine, Antioxidantien: Die grünen Superfoods haben es in sich. Sogar die NASA schlägt vor, im Weltall Spirulina anbauen zu lassen. Was als Astronautennahrung gut ist, kann für uns hier unten ja auch nicht verkehrt sein, oder?

Nr. 6 unserer Superfood-Liste - Honig
Auf Platz 6 hat es Honig geschafft! Tatsächlich ist das flüssige Gold nicht nur herrlich süß, sondern hat auch viele wertvolle Inhaltsstoffe und wirkt beispielsweise antibakteriell. Als besonders gesund gilt der Manuka Honig aus Neuseeland. Durch seinen vergleichsweise sehr hohen Methylglyoxal-Gehalt wird ihm eine starke entzündungshemmende Wirkung zugeschrieben. Neben Manuka-Honig von der renommierten Marke Manuka Health findest du im Foodist Shop leckere Honig-Sorten, mit denen du dir deinen Tee versüßen oder deine Gerichte verfeinern kannst!

Nr. 7 unserer Superfood-Liste - Mandeln
Eine zarte Süße macht die knackige Mandel zum großen Genuss. Und den Titel “Superfood” hat sie sich ganz sicher verdient! Denn die kleinen Leckerbissen enthalten nicht nur jede Menge Mineralstoffe, sondern auch Ballaststoffe, Vitamin E, ungesättigte Fettsäuren. Pur genascht, im Crunchy Cranberry Mix oder als himmlisches Mandelmus, beispielsweise von Barenuts oder Brandgut: Mandeln sind eine hervorragende Proteinquelle und dabei auch noch so köstlich.

Nr. 8 unserer Superfood-Liste - Lucuma
Südamerikanisches Superfood: In Peru ist die Lucuma als Nationalfrucht weit verbreitet und seit jahrtausenden als Naturheilmittel geschätzt. Hier kennt man sie – zumindest als frische Frucht – kaum, als Pulver hingegen ist sie immer häufiger erhältlich. Die gelbe Frucht steckt voller Eisen, Magnesium, Zink, Kalzium, Beta-Karotin und weiteren guten Nährstoffen und ist dadurch gut für die Immunabwehr, Zähne, Knochen und Haut. Durch den süßen Eigengeschmack mit feiner Karamellnote eignet sich die Lucuma perfekt als natürliches Süßungsmittel in Smoothies, Süßspeisen oder Kuchen.

Nr. 9 unserer Superfood-Liste - Kakao
Schoki-Genuss und super Nährstoffe? Klar doch! In Backkakao und Kakaobohnen stecken besonders viel Magnesium sowie Vitamine, Mineralien, Antioxidantien, Kalzium, Eisen und ungesättigte Fettsäuren. Kakao macht glücklich: Die Ausschüttung von Neurotransmittern wird gesteigert und das löst Wohlbefinden aus. Deshalb findet ihr im Foodist Shop auch eine große Auswahl an leckeren Produkten von aromatisch-gerösteten Kakaonibs von Perú Puro über Energieriegel mit Kakao von TRIBE bis hin zu richtig entspanntem Kakaopulver mit Hanf von ChillChoc.

Nr. 10 unserer Superfood-Liste - Kurkuma
Als Shot, Paste oder Kaugummi: Kurkuma macht nicht nur in Goldener Milch eine gute Figur. Die knallgelbe Wurzel wird in Teilen Asiens bereits seit Tausenden von Jahren als Naturheilmittel verwendet und in der Ayurveda-Heilkunst gegen verschiedene Beschwerden eingesetzt. So soll Kurkuma entzündungshemmend wirken und bei Magen-Darm-Beschwerden helfen. Du kannst Kurkuma als ganze Wurzel oder als Pulver kaufen und beispielsweise mit Öl einnehmen.

Kommentare