Kostenfreier Versand ab 49 €
1–3 Werktage Lieferzeit
202101_Header_Mochi

Food-Trends 2021

Wir haben uns durch Bowls gefuttert, Mochis genascht, Dalgona Coffee geschlürft, Pancake Cereal zum Frühstück gelöffelt, Kichererbsen gesnackt und Algen gegessen. 2020 haben wieder so einige Food-Trends unseren Shop sowie Instagram und Co. erobert. Die Food-Welt ist dynamisch und immer in Bewegung, und auch 2021 wird spannend! Was das neue Jahr uns wohl auf die Teller bringt?

Snackification
Der Trend, statt drei großen Mahlzeiten vermehrt kleinere Gerichte und Snacks zu sich zu nehmen, ist ja kein neuer. Er breitet sich aber immer weiter aus und bestimmt immer mehr unseren Alltag. Wir sind flexibler, mobiler und das trifft auch auf unser Essverhalten zu. Da dürfen natürlich auch keine Snack Bites, Müsliriegel oder Bowls für den kleinen Hunger zwischendurch fehlen. Die Auswahl an diesen Produkten ist jetzt schon riesig, und es kommen ständig neue und auch gesündere Leckereien dazu.

Fast & good
Buddha Bowl, grüner Salat oder Porridge statt Pommes und Currywurst: Schnell mal was zum Essen mitzunehmen oder sich etwas liefern zu lassen, ist nach wie vor praktisch und manchmal hat man nun mal keine Zeit, ewig in der Küche zu stehen und zu kochen. Fast Food muss aber nicht mehr ungesund und fettig sein, inzwischen gibt es immer mehr ausgewogene Mahlzeiten to go, frisch und mit guten Zutaten.

Plant Based Food
Pflanzen statt Fleisch: Vielfältige Ersatzprodukte überschwemmen den Markt, ständig gibt es etwas neues zum Ausprobieren. Mit Verzicht hat das nicht mehr viel zu tun, und auch in den Restaurants gibt es immer mehr Optionen für Veganer und Vegetarier. Von Jackfruit bis hin zu Soja- oder Weizenprodukten haben wir die Qual der Wahl und auch bei Milch gibt es immer mehr Ersatz aus Erbsen, Hafer und Co.

Darauf einen Drink
Man kann auch ohne Alkohol Spaß haben! Und Genuss, das beweisen die Trend-Getränke 2021. Alkoholfreie Drinks sowie Biersorten, Gin und Sekt ohne Promille und originelle Mocktails erobern die Bars und Getränketheken, und die sind alles andere als langweilig. Worauf du dich außerdem noch freuen kannst? Zum Beispiel auf aromatisiertes Mineralwasser, Protein-Wasser oder Coffbucha, ein Mix aus Kaffee und Kombucha. Klingt interessant, oder?

Support your locals
Regionale und saisonale Lebensmittel finden zum Glück immer mehr Beachtung und es werden verstärkt lokale Schätze verarbeitet. Es muss schließlich nicht immer die Avocado sein: Walnüsse beispielsweise punkten mit ähnlichen, wertvollen Inhaltsstoffen und wachsen auch in Deutschland. Wir schätzen immer mehr die vor Ort in kleinen Manufakturen handwerklich hergestellten Produkte mit Zutaten aus der Region.

202101_Image_Caption_Bananenbrot

Backe, backe Bananenbrot
Auch zu Hause hat sich etwas getan, gerade während des Lockdowns: Vom Bananenbrot bis zum Anpflanzen von Kräutern und Brot backen machen wir wieder mehr selbst – ein Trend, der sich auch 2021 wohl nicht so schnell wieder erübrigen wird. Auf Instagram werden wir von Rezeptfotos überflutet und finden Inspiration.

Ghost Kitchen
Nicht nur was wir essen, sondern auch wie wir essen ist immer im Wandel. Lieferdienste sind in unserem Alltag nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie so wichtig geworden. In Ghost Kitchens, einem Trend aus den USA, wird nur für die Lieferung nach Hause gekocht, Gäste gibt es keine. Der Vorteil daran ist, dass die Gerichte für den Transport optimiert werden können und so in besserer Qualität und so frisch wie möglich bei dir ankommen.

Fazit
Innovative Lebensmittel, neue Zutaten und Gerichte – aber auch neue Einstellungen und Sichtweisen auf unsere Ernährung, neue Gastronomiekonzepte und Essenskulturen prägen uns. In den Sternerestaurants auf der ganzen Welt, bei Start-ups und in den Küchen von Food Bloggern wird es nie langweilig und auch 2021 wird uns den ein oder anderen spannenden Trend und eine Menge leckerer Abwechslung bringen.

Kommentare