Antonio Viani

Der Liebe wegen zog es Antonio Viani nach seiner Karriere bei der Marine nach Göttingen. Doch was blieb, war die Sehnsucht nach seiner Heimat Ligurien. Wenn er schon nicht in Italien sein konnte, musste Italien eben nach Deutschland. Beschlossene Sache für Antonio, denn schließlich handelten auch schon seine Großväter erfolgreich mit Lebensmitteln. Anfang der Siebziger Jahre beginnt Antonio also, Trüffel zu importieren. Die kommen in Göttingen so gut an, dass er sein Sortiment italienischer Spezialitäten stetig erweitert. Heute führt Sohn Remo die Geschäfte. Wie sein Vater bereist er Italien und bezieht seine Waren direkt von seinen Produzenten in Italien und Südeuropa. Was sie alle eint: die leidenschaftliche Liebe zu guter Küche.

Der Liebe wegen zog es Antonio Viani nach seiner Karriere bei der Marine nach Göttingen. Doch was blieb, war die Sehnsucht nach seiner Heimat Ligurien. Wenn er schon nicht in Italien sein konnte,...   weiterlesen